Botschaft der Präsidentin der amisMIH - 2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Nach einem schwierigen Start ins Jahr, der es uns nicht erlaubte, normal mit unserem Programm fortzufahren und den Wechsel der Präsidentschaft in Anwesenheit der Mitglieder zu organisieren, bewegen wir uns langsam auf eine Wiederaufnahme der Aktivitäten zu.

Sie alle haben die Dokumente für die Generalversammlung 2020 erhalten, und wir danken Ihnen für die vielen Antworten, die wir erhalten haben. Wir senden Ihnen eine Kopie der Abstimmungsergebnisse der Mitglieder zu.

Wie Sie sehen, haben Sie positiv auf die gestellten Fragen geantwortet. Mit 88 Ja-Stimmen und 6 Enthaltungen stimmten Sie der Ernennung von Jean-Luc Renck als Ihren neuen Präsidenten zu.  

Nach dem Beschluss der Generalversammlung 2020 wird Herr Jean-Luc Renck mit Wirkung vom 1. Juli 2020 zum Präsidenten der Association des amisMIH ernannt.

 

Wir gratulieren Herrn Jean-Luc Renck und wünschen ihm viel Freude bei dieser neuen Mission.

Wir hoffen, viele von Ihnen wiederzusehen, sobald die Aktivitäten wieder aufgenommen werden, und in der Zwischenzeit senden wir Ihnen unsere besten Grüße.

Die Präsidentin, Lise Berthet

 

 

Botschaft der Präsidentin der amisMIH - 2020

 

 

Sehr gehrte Damen und Herren, liebe Freunde des MIH,

Im Anschluss an unsere Ausschusssitzung haben Sie mir Ihr Vertrauen geschenkt, die Nachfolge von Lise Berthet als Präsident der Vereinigung anzutreten. Ich fühle mich geehrt und bin sehr dankbar, und ich grüße unsere scheidende Präsidentin, der wir sehr herzlich und aufrichtig für ihren energischen und aufmerksamen Einsatz über mehr als ein Jahrzehnt hinweg danken können. Ich möchte hoffen, dass wir bald Gelegenheit haben werden, sie in ihrer Gegenwart zu feiern.

Diese Präsidentschaft, die ich beginne, ist Teil einer mehr als vier Jahrzehnte währenden Beziehung mit dem MIH, die mit der Liebe auf den ersten Blick eines Gymnasiasten für diesen magischen Ort begann. Konferenzen der Astronomischen Gesellschaft ließen mich dann weiter davon träumen. In den 1990er Jahren trat ich auf Einladung von Pierre Imhof in die Kommission des MIH ein. Nach meiner Rückkehr aus einem langen Exil im Ausland war es dann Claude Laesser, der mir vorschlug, dem comité des amisMIH  beizutreten. In diesem Zusammenhang hatte ich das Vergnügen, die vom MIH vorgeschlagenen Aktivitäten durch den jährlichen Zyklus der CirConférences du Temps ergänzen zu können.

Lise nachzufolgen eröffnet ein neues Kapitel. Dieses Kapitel hat seine festen Rubriken - die der Verwaltung zusammen mit dem Komitee, das Sekretariat und die Generalversammlung, und jene der Unterhaltung und Kultur, mit unserer Publikation Le Carillon, dem jährlichen Ausflug A pas contés, dem alle zwei Jahre stattfindenden Sponsorenabend, den Circonferences... Aber auch in diesem unruhigen, beunruhigenden Jahr, das uns nun dazu einlädt, unsere Energien neu umzusetzen, können wir alle - Komitee, Mitglieder, Sponsoren... - gemeinsam das Vergnügen haben, uns andere Projekte auszudenken, die noch gemeinsam ausgetauscht werden müssen.

Ich mag es, wenn sich Persönlichkeiten mit den unterschiedlichsten Horizonten treffen und zusammenarbeiten. Dies ist der Geist der Circonferences. Es ist auch meine Motivation in meinen heutigen Berufen - Dokumentarschriftsteller, Informationsbeauftragter für die Westschweiz bei der Agence de l'énergie pour l'économie (AEnEC), Aushilfslehrer und Mentor in Biologie am Lycée Blaise-Cendrars, Kantonspräsident der Université populaire neuchâteloise...

Die erste und dringende Aufgabe stellt sich jedoch für unser comité des amisMIH : Es muss ergänzt werden, nicht nur durch unsere Recherchen und Konzepte, sondern natürlich auch durch Ihre Anträge oder Vorschläge! Ich freue mich schon jetzt auf glückliche, fruchtbare Synergien.

 

Mit meinen herzlichsten Grüssen, und in der Erwartung, Sie bald zu treffen.

Der Präsidentin, Jean-Luc Renck