Sammlung

Musik Pendeluhr, um 1813

IMG

Courvoisier & Compagnie, La Chaux-de-Fonds, Pierre-Philippe Thomire, Paris

Die Bacchantin führt eine Weintraube an die Lippen, gekleidet in eine Faltentunika liegt sie auf einem Sofa, verziert mit Motiven im Stil Empire. Das Bett ruht auf einem Bronzesockel, dekoriert mit einem Fries, zwei sich gegenüber stehende Löwinnen darstellend, die sich an einem Buffet gütlich tun.

Das Kabinett ist von einem Gehäuse getragen, in welchem sich der Musikmechanismus befindet, bestehend aus einem Zylinder und sechzig Klingen, die acht Melodien spielen können.

Das dezentrale Zifferblatt aus weissem Email zeigt arabische Zahlen.
Das runde Werk, im untern Teil abgeflacht, ist für die Neuenburger Produktion dieser Epoche charakteristisch. Es hat ein Läutwerk für die Stunden und Viertelstunden und eine Anker-Rückfallhemmung. Jede Stunde löst ein Mechanismus automatisch die Musikdose aus.

Inv. IV-693

Eingang MIH 1998