Agenda 2018 der amisMIH

 

5. August 2018, 10.30

  • Gratis Führungen - Gratisführung Die Vereinigung der amisMIH bietet eine Führung im Musée international d'horlogerie am Sonntag, 5. August 2018 um 10.30 an. Die Führung ist gratis.

 

25. August 2018

  • "A pas contés" - Traditioneller Ausflug der Freunde der Uhrenmuseen der Gegend, der amisMIH, derjenigen des Musée d'horlogerie von Le Locle und jene vom Musée de la Montre von Villers-le-Lac (F).

Agenda 2018 der MIH

 

Dauerausstellung

  • DER MENSCH UND DIE ZEIT - Die Dauerausstellung verspricht Ihnen eine spannende Reise durch die Zeit. Das Musée international d'horlogerie (MIH), das sich durch ein einzigartiges architektonisches und museografisches Konzept auszeichnet, stellt die weltweit bedeutendste Sammlung dar, die ganz der Zeitmessung gewidmet ist. Von Sonnenuhren über Pendeluhren, Klein- und Grossuhren, Automaten, Maschinen und Werkzeuge bis hin zu Atomuhren lüftet die Ausstellung die Geheimnisse der Zeitmessung vom 16. Jahrhundert bis heute und veranschaulicht auf einer Fläche von über 2000 m2 auf lebendige und spielerische Art und Weise die technischen, künstlerischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekte der Schweizer und internationalen Uhrmacherei. 

 

vom 15. März 2018 bis 28. Februar 2019  

  • NEUE AKQUISITIONEN 2017 SonderausstellungDie Erweiterung einer Sammlung erfolgt in der Regel dank Schenkungen und Ankäufen. Das Musée international d’horlogerie legt jedes Jahr besonderen Wert darauf, seinen grosszügigen Spendern zu danken, und stellt deshalb seine Neuerwerbe des Vorjahres während 12 Monaten aus. 

 

ab 8. Juni 2018  

  • AUF DIE FEMTOSEKUNDE GENAU ! - Teilweise permanente Ausstellung - Tauchen Sie ein ins unendlich Präzise! Seit dem  16. Jahrhundert war die Suche nach der Präzision ein Motor für Weiterentwicklungen und uhrmacherische Innovationen. Ab dem Zweiten Weltkrieg wechselt diese Präzision von den Händen der Uhrmacher und  Astronomen in die Hände der Physiker: die Zeit wird nun durch Beobachtung physikalischer Phänomene definiert und nicht mehr durch astromische Beobachtungen. Die Femtosekunde – ein Billiardstel einer Sekunde – ist der genaueste Bruchteil einer Sekunde, der heute gemessen werden kann. Dieser Grad der Präzision, der für gewöhnliche Sterbliche nicht wahrnehmbar ist, ist dennoch für die Organisation unseres täglichen Lebens unentbehrlich geworden: Geolokalisierungs-, Transport- und Telekommunikationsmittel sind dank der extremen Präzision der Uhren, die sie steuern, leistungsfähiger geworden.

   

vom 26. Juni bis 26. August 2018

  • Traum in Drei Etappen - Wanderausstellung - Angeregt vom Verein "Automates & Merveilles" präsentiert diese Ausstellung das Resultat eines Restaurierungsprojekts für drei Prestigeobjekte. Diese Meisterwerke von Neuenburger Uhrmachern, gehören den drei großen Uhrensammlungen des Kantons Neuenburg. Diese restaurierten Meisterwerke sind das Planetarium von François Ducommun des Musée international d’horlogerie von La Chaux-de-Fonds, die Pendeluhr mit Singvogel von Pierre Jaquet-Droz des Musée d'horlogerie in Le Locle, Château des Monts und die astronomische Pendeluhr von Albert Billeter des Musée d'art et d'histoire in Neuenburg.

 

5. September, 12.15-12.45 Uhr

  • ÜBER MITTAG! Ausstellungsbereich Stil. Kurze Präsentation der Evolution  der Zeitmesser bezüglich Aussehen, Mode, Design sowie deren Gebrauch.

 

20. September, 18.30 Uhr

  • GAÏA AUSZEICHNUNGZur Herbst-Tagundnachtgleiche findet die 24. Verleihung des Gaïa-Preises statt. Diese Verleihung zeichnet eine oder mehrere Persönlichkeiten aus, die in den Bereichen Forschung, Handwerk und Industrie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Uhrmacherei geleistet haben.

 

3. Oktober, 12.15-12.45 Uhr

  • ÜBER MITTAG! - Ausstellungsbereich Maschine, Hand und Macht. Von den ersten Maschinen bis hin zu großen industriellen Produktionsstrukturen entwickelt sich die Massenherstellung der Uhren in den Fabriken. Trotzdem bleiben die Handwerker bestehen. Das Werkzeug ist einfach, das Know-how sehr gross. Ob militärisch, wirtschaftlich oder sozial, ist die Macht nicht in den Händen derer, welche die Zeit beherrschen?

 

3. November, 10.00-17.00

  • 8. BIENNALE DES UHRMACHERERBESEine außergewöhnliche Chance, Kunsthandwerker und Uhrenfirmen zu besuchen und die Gelegenheit, mit Hilfe der MIH-Sammlungen in die Vergangenheit der Uhrmacherei einzutauchen. Ein Spezifisches Programm wird noch folgen.

  

4. November, 10.00-16.30

  • 42. SCHWEIZERISCHE UHRENBÖRSE - Rund 50 Uhren- und Antiquitätenhändler sowie Sammler bieten Uhren, Pendeluhren, Werkzeug, Bücher und verschiedene Objekte mit Bezug zur Uhrmacherei zum Kauf an.

  

7. November, 12.15-12.45 Uhr

  • ÜBER MITTAG! Auf die Femtosekunde genau!  Führung durch die neue Ausstellung auf der Galerie und im Turm des MIH.  

 

5. Dezember, 12.15-12.45 Uhr

  • ÜBER MITTAG!Ausstellungsbereich Armbanduhren. Mit Schwerpunkt auf die zeitgenössische Uhrmacherei, entdecken sie das Herz der mechanischen, elektrischen und elektronischen Armbanduhren.

 

 

 

 

 

To top